Sietas-Neubau "Amadeus I" vor Probefahrt

Mit der "Amadeus I" soll am 8. Februar ein weiterer 1683-TEU-Containerschiffsneubau der J. J. Sietas Schiffswerft in Hamburg-Neuenfelde seine technische Probefahrt antreten. Zurzeit werden die drei 45-t-Bordkrane des benachbarten Herstellers NMF aufgesetzt. Im Anschluss an die Probefahrt dockt das Schiff bei Blohm + Voss zum Rumpfanstrich, bevor die Übergabe an die Eignergesellschaft Amadeus Shipping Limited bzw. an den Bereederer Marlow Navigation Co. Ltd. (Limassol) erfolgen kann. Wie schon der am 17. Januar mit Heimathafen Gibraltar in Fahrt gesetzte Vorbau "Maersk Vancouver" ex "Aquarius" sind auch die "Amadeus I" und die noch folgende, in knapp drei Wochen das Baudock verlassende Schwester "Starlight" längerfristig an Maersk Sealand verchartert. "Amadeus I" erhält den Charternamen "Maersk Valletta".

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen