Trainingsschiff "Brasil" besucht Hamburg

Zu seinem schon traditionellen jährlichen Deutschland-Besuch wird das brasilianische Marineschulschiff U 27 "Brasil" am 24. Juli um 11.30 Uhr an den St. Pauli Landungsbrücken in Hamburg erwartet. Für vier Tage werden der Kommandant Kapitän zur See Carlos Alberto de Abreu Madeia, seine 228-köpfige Stammbesatzung und 181 Offiziersanwärter ihre diesjährige Ausbildungsreise für ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm in Hamburg unterbrechen. Am 26. Juli von 14.00 bis 17.00 Uhr und am 27. Juli von 14.30 bis 17.00 Uhr kann die "Brasil" von der Bevölkerung besichtigt werden. Das als Nachfolgerin der 1957 in Japan gebauten "Custodio de Mello" nach fast fünfjähriger Bauzeit am 21. August 1986 in Dienst gestellte, 18 kn schnelle 130-m-Schiff kommt jetzt aus Rio de Janeiro über Salvador, Funchal und Rouen an die Elbe und setzt am 28. Juli ihre via Stockholm, Kopenhagen, Antwerpen, London, Lissabon, Toulon, Häfen in Griechenland, Italien und Spanien, Miami, San Juan P.R., Cartagena und La Guaira zurück nach Rio führende Reise fort.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen