„Warnemünde Cruise Center 8“

Das neue Kreuzfahrtterminal in Rostock-Warnmünde umfasst eine Fläche von knapp 3000 m³ (Quelle: Rostock Port)

„Warnemünde Cruise Center 8“ eingeweiht

In Rostock-Warnmünde ist das neue Kreuzfahrtterminal „Warnemünde Cruise Center 8“ (WCC8) eingeweiht worden. Die Bauarbeiten für das neue Terminal hatten im Winterhalbjahr 2018/2019 mit der Tiefgründung und Betonierung der Fundamentplatte begonnen. Das „Warnemünde Cruise Center 8“ hat eine Grundfläche von 2200 m³. Ergänzend zum Terminal wurde ein zweistöckiges Servicegebäude mit einer Grundfläche von 490 m³ je Etage errichtet.

„Zur nachhaltigen Qualitätsverbesserung und erhöhten Sicherheit der Passagier- und Kreuzschifffahrt am Hafenstandort Rostock Warnemünde haben das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und Rostock Port mehr als 15 Mio. Euro in den Neubau des zweiten Passagier- und Service- Terminals am Liegeplatz P8 investiert. Mit einer Fläche von fast 3000 m³ sind im neuen Terminal alle zeitgemäßen Funktionalitäten angesiedelt, sodass selbst die nochmals seit der COVID-19-Pandemie gestiegenen Gesundheits- und Hygieneanforderungen unserer Partner erfüllt werden“, sagt Jens A. Scharner, Geschäftsführer von Rostock Port, anlässlich der Einweihung.

Rostock-Warnemünde hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Kreuzschifffahrtsgäste entwickelt. In der Saison 2019 gingen mehr als 900 000 Reisende an und von Bord. 196 Mal wurde Rostock im letzten Jahr von einem Kreuzfahrtschiff angelaufen. Davon machten 184 Schiffe in Warnemünde fest. Mit der Einweihung von WCC8 soll nun zum einen ein deutlich verbesserter Service angeboten, zum anderen ein starker Impuls für den Re-Start des Hochsee-Tourismus gegeben werden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen