Umweltverbände wollen Ausbau der Ems stoppen

Die Umweltverbände WWF und BUND wollen den weiteren Ausbau der Ems verhindern. Es sei inzwischen Widerspruch gegen die vorläufige Baugenehmigung bei der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest eingelegt worden, teilten die Verbände am Donnerstag mit. Die Teilgenehmigung der Behörde verletze europäisches Naturschutz- und Umweltrecht. Nach den Planungen soll die Fahrrinne der Ems verbreitert und eine Brücke umgebaut werden. Dies sei ausschließlich für die neue Generation von Kreuzfahrtschiffen der Meyer Werft in Papenburg vorgesehen, monierten die Umweltschützer.

Teilen
Drucken
Nach oben