DMZ sucht die besten Lehrenden

Das Deutsche Maritime Zentrum (DMZ) hat einen Wettbewerb für die beste akademische maritime Lehre ausgeschrieben. Dabei sollen Studierende die Dozenten und Professoren nominieren, die die beste akademische maritime Lehre leisten.

Gesucht werden die Lehrenden, denen es am besten gelingt, Praxis mit Forschung und Lehre zu verknüpfen, und die sich überdurchschnittlich für ihr Fach und ihre Studierenden engagieren. Wichtig ist u.a. die Vermittlung anschlussfähiger Grundlagen, praktischer Kompetenzen und akademischer Fähigkeiten sowie die optimale Vorbereitung auf den Berufseinstieg. Voraussetzung ist, dass die nominierten Lehrpersonen regelmäßig eine Vorlesung oder Veranstaltung mit maritimem Hintergrund halten.

Mit dem Wettbewerb will das DMZ die akademische maritime Lehre in Deutschland fördern, die Sichtbarkeit der Studienfächer erhöhen und ein vorbildliches Engagement des Lehrpersonals für die Lehre und die Studierenden unterstützen.
Die feierliche Preisverleihung wird im Rahmen einer Abendveranstaltung am 21. April 2020 auf dem 14. Bremer Schifffahrtskongress stattfinden. Die Auszeichnung ist mit Geldpreisen dotiert, die zweckgebunden in der Lehre einzusetzen sind. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die aus Vertretern der Ständigen Arbeitsgemeinschaft der Küstenländer für das Seefahrtbildungswesen (StAK) besteht. Die Nominierungsphase hat am 2. Dezember 2019 begonnen und endet am 16. Februar 2020. Der Nominierungsbogen kann auf der DMZ-Webseite heruntergeladen werden. Weitere Informationen unter: www.dmz-maritim.de

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen