Frank Schnabel

Frank Schnabel hat den Vorstandsvorsitz des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen (GvSH) zum zweiten Mal übernommen     (Quelle: GvSH)

Frank Schnabel ist neuer GvSH-Vorstandsvorsitzender

Der Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH/SCHRAMM group, Frank Schnabel, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen (GvSH). Er folgt auf den Geschäftsführer der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG), Sebastian Jürgens. Der Wechsel fand turnusmäßig zum 1. Januar statt.

Frank Schnabel hat den Vorstandsvorsitz des GvSH zum zweiten Mal übernommen. Bereits von September 2011 bis März 2016 hatte er diesen inne. In dieser Zeit etablierte er unter anderem die jährliche Durchführung des schleswig-holsteinischen Hafentages. Während seiner ersten Amtszeit war Carsten Lorleberg als Geschäftsführer des Verbandes tätig. Auch jetzt hat Lorleberg dieses Amt übernommen. Er folgt auf Sven Wernecke (LHG).

Rund dreieinhalb Jahre lenkten die LHG-Vertreter die Geschicke des Schleswig-Holsteinischen Hafenverbandes. Ein Hauptaugenmerk des scheidenden Vorsitzenden Jürgens lag auf der Förderung der kleineren Hafenstandorte Schleswig-Holsteins. Insgesamt drei Schleswig-Holsteinische Hafentage wurden mit dem Fokus auf die regionalen Häfen initiiert. Veranstaltungsorte waren Husum, Flensburg und Rendsburg.

„Der Verband ist ein wichtiges Sprachrohr für die Interessen der Schleswig-Holsteinischen Häfen. Mir lag vor allem eine Stärkung der kleineren Häfen am Herzen. Diesen Häfen haben wir mithilfe der Verbandsarbeit die Möglichkeit geboten, ihre Anliegen prominent zu platzieren“, so Sebastian Jürgens.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen