Loewe Marine und TREOX bündeln Kräfte

Bündeln ihre Kräfte, um wirksame Strategien für die Hand-, Flächen-, Trinkwasser- sowie Klimaanlagendesinfektion anzubieten (v.l.): Dennis Heineking (Managing Director TREOX Industry GmbH), Gert Löhmer (COO Loewe Marine), Carsten Löhmer (CEO Loewe Marine) und Marc Heineking (Managing Director TREOX Industry GmbH). (Quelle: Loewe Marine)

Partnerschaft für wirksame Desinfektionsprozesse

Die Bremer Loewe Marine GmbH & Co. KG mit ihrer im Januar 2019 gegründeten Abteilung Loewe Biosecurity und die TREOX-Gruppe aus Landesbergen haben eine exklusive Partnerschaft geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist, eine kompetente Beratung und die Installation wirksamer Desinfektionsprozesse on- und offshore.

Die Gründer der TREOX-Gruppe entwickelten und etablierten mit ihrem Produkt TREOX D ein neuartiges Elektrolyseverfahren zur Produktion eines hochwirksamen, fett- und ölfreien Desinfektionsmittels, das keine petrochemischen Inhaltsstoffe, keine Tenside, keine Farb- und Duftstoffe und keine Konservierungsmittel enthält und mit dem Dermatest-Siegel „Excellent“ ausgezeichnet ist. „Das hat zur Folge, dass keinerlei Gefahrenpiktogramme die Nutzung unserer Lösung einschränken“, erklärt Karsten Zerbe, Verkaufsleiter der TREOX-Gruppe. „Das erlaubt unserem Partner Loewe Marine vor dem Hintergrund der strengen Sicherheits- und Umweltvorschriften im maritimen Bereich die Umsetzung optimaler Desinfektionsstrategien.“

Das Unternehmen Loewe Marine verfügt über ein Desinfektions-Know-how, das aktuell nicht nur bei Reedereien und Schiffseignern, sondern auch bei Kunden onshore gefragt ist. Dank einer Kombination aus einem weltweiten Logistik-Netzwerk und einem Portfolio hochwirksamer Desinfektionslösungen wie TREOX D ist Loewe Marine für die Bekämpfung von SARS-CoV-2 und weiteren Infektionsquellen laut eigenen Angaben gut aufgestellt.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen