TÜV Nord-Sachverständige prüfen Offshore-Windanlagen

TÜV NORD bündelt Offshore-Aktivitäten

Die TÜV Nord-Gruppe baut ihre Kompetenzen in der Offshore-Windenergie weiter aus. Ab sofort bündelt und koordiniert Torsten Bednarz alle Aktivitäten.

Entlang der Nord- und Ostseeküste greift der Konzern für die Prüfung von Windenergieanlagen auf ein Netz von 500 Fachleuten zurück. In diesem Jahr hat der Konzern schon zwölf Mitarbeiter speziell für den Windenergiebereich eingestellt.

Torsten Bednarz hat zuvor beim Germanischen Lloyd unter anderem die Zertifizierung der Konverterplattform für den Offshore-Windpark Bard1 geleitet. Darüber hinaus betreute er Projekte im weltweiten Öl- und Gasgeschäft.

In der Zukunftstechnologie Offshore-Windenergie bietet TÜV Nord umfangreiche Leistungen über die gesamte Wertschöpfungskette an. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie BSH hat die TÜV Nord Gruppe schon 2010 offiziell als Zertifizierer für Offshore-Windenergieanlagen anerkannt.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen