(v.l.n.r.) Simon Jäckel (VDI), Tim Ponath (Reederei NSB), Matthias Becker (Wärtsilä) (Foto: Peter Dibowski)

VDI-Ehrenmedaille für Helmut Ponath

Helmut Ponath, bis 31. Dezember 2018 geschäftsführender Gesellschafter der Reederei NSB, ist im Rahmen des VDI-Expertenforums „Schiffstechnik – Antriebe der Zukunft“ am 26. März in Hamburg vor rund 70 Tagungsteilnehmern von der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT) mit der VDI-Ehrenmedaille ausgezeichnet worden.

Überreicht wurde die Ehrung durch Matthias Becker, dem Vorsitzenden des Fachbereichs Schiffbau und Schiffstechnik der VDI-FVT, für Ponaths herausragende Leistungen rund um die von seiner Firma erfolgreich durchgeführten Schiffsverbreiterungen. Die Ehrung wurde von Tim Ponath, dem Sohn Helmut Ponaths, entgegengenommen.

„In Würdigung seines richtungsweisenden und impulsgebenden Engagements für die effizientere Nutzung von bestehenden Handelsschiffen wird Helmut Ponath von der Niederelbe Schifffahrtsgesellschaft mit der VDI-Ehrenmedaille ausgezeichnet. Die besondere Ingenieursleistung von Helmut Ponath und seinem Team bestand darin, bei gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eine technische Lösung zu finden und diese mutig und in sehr kurzer Zeit umzusetzen“, betonte Matthias Becker. „Mit der von Herrn Ponath durchgeführten Verbreiterung von drei Panamax-Containerschiffen wird eine nachhaltige und zukunftsfähige Nutzung der bestehenden Flotte nachgewiesen, die auch den zukünftigen Effizienzanforderungen der IMO gerecht wird.“

Helmut Ponath wurde 1943 in Schwartbuck/Plön geboren und studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Kiel. Von 1986 bis Ende 2018 war er als Geschäftsführer bzw. geschäftsführender Gesellschafter für die NSB Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG in Buxtehude tätig. Seit 2019 berät er die Reederei NSB.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen