19. Tagung „Korrosionsschutz in der maritimen Technik“ in Hamburg

Am 29. und 30. Januar 2020 findet in Hamburg die 19. Tagung „Korrosionsschutz in der maritimen Technik“ statt. Die Veranstalter – die Klassifikationsgesellschaft DNV GL, die Gesellschaft für Korrosionsschutz e.V., die Schiffbautechnische Gesellschaft e.V. sowie die Hafentechnische Gesellschaft e.V. – laden erneut in den Elbkuppel-Saal des Hotels Hafen Hamburg ein.
Im Fokus der Veranstaltung stehen Vorträge rund um den Korrosionsschutz für See- und Küstenbauwerke einschließlich Offshore-Windenergieanlagen. Thematisch wird es sowohl um die Grundlagen des Korrosionsschutzes durch Beschichtungssysteme als auch um die einheitliche Kommunikation zu den vielfältigen Effekten und Mechanismen der Korrosion gehen. So sollen am Beispiel von sogenannten Funktionsbeschichtungen bzw. alterativen Konzepten des Bewuchsschutzes die komplexen Zusammenhänge von Funktionalität, Haltbarkeit und gleichzeitiger Erfüllung internationaler Umweltauflagen verdeutlicht werden. Auch das Themengebiet der Reparatur und Instandhaltung von Korrosionsschutzsystemen mit Beispielen und Erfahrungen aus der Praxis wird eine Rolle spielen.
Den Veranstaltern zufolge versteht sich die Tagung als Kommunikationsplattform nicht nur für die Wissensvermittlung, sondern auch für den Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Beteiligten und Disziplinen. Die Vorträge mit anschließenden Diskussionsmöglichkeiten und die begleitende Industrieausstellung sollen dafür eine Gelegenheit bieten. Traditionell findet am ersten Tag eine Exkursion statt, diesmal steht die Besichtigung des Alten Elbtunnels auf dem Programm. Des Weiteren sind die Teilnehmer zum Begrüßungsabend an Bord der „Rickmer Rickmers“ eingeladen. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Veranstaltungen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen