Aktuelle Entwicklungen der digitalen Unterwassertechnologie stehen auf der ersten Digital Ocean Convention in Rostock im Mittelpunkt des Interesses (Quelle: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD)

Digital Ocean Convention Rostock

Am 9. August findet in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde die Digital Ocean Convention Rostock statt.
Mit dem Großprojekt „Ocean Technology Campus“ soll die Hansestadt Rostock in den kommenden Jahren zum führenden Standort der technologischen Unterwasserforschung ausgebaut werden. Ausgangspunkt und Herzstück ist das von der Fraunhofer-Gesellschaft betriebene „Digital Ocean Lab“ – ein Unterwasser-Testfeld, in dem Prototypen unter kontrollierten Bedingungen in einem realen Umfeld erprobt werden können.
Der Startschuss zu den Ausbauarbeiten unter Wasser fällt pünktlich zur „Hanse Sail“ im Rahmen des neuen Veranstaltungsformats der Digital Ocean Convention Rostock. Impulsvorträge und Fachbeiträge beleuchten die Fragen, wie Innovation in enger Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft gelingen kann und welche Anforderungen sich aus anspruchsvollen Anwendungsfällen der Unterwassertechnik ableiten lassen. Eine begleitende Ausstellung präsentiert aktuelle Entwicklungen der digitalen Unterwassertechnologie.

Weitere Informationen: www.igd-r.de/doc

Veranstaltungen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen