„Digital platforms for Maritime Safety and Security Applications”-Symposium in Bremerhaven

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa der Freien Hansestadt Bremen, Kristina Vogt, laden am 23. und 24. Oktober 2019 zum internationalen Symposium „Digital platforms for Maritime Safety and Security Applications” in Bremerhaven ein.
Die maritime Branche steht derzeit vor den unterschiedlichsten Herausforderungen, angefangen bei geopolitischen Veränderungen in Handel und Verteidigung, technologischen Fortschritten in der IT- und Kommunikationstechnologie bis hin zu den schnell wachsenden Märkten für neue Geschäftsmodelle, die von der Digitalisierung und internationalen Regularien bestimmt werden. Vor diesem Hintergrund werden internationale Experten aus den verschiedenen Bereichen der Branche während der zweitägigen Veranstaltung umfassend über Trends und Herausforderungen in der maritimen Sicherheit diskutieren.
Das im Rahmen des Nationalen Masterplan Maritime Technologien (NMMT) organisierte Symposium umfasst neben einem umfangreichen Vortragsprogramm mit namenhaften Referenten ausgewählte Projektvorführungen und Live-Demonstrationen neuester Produkte und Technologien aus der Branche. Die Teilnahme an der englischsprachigen Veranstaltung ist kostenlos. Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung sind hier zu finden.

Zwei begleitende Veranstaltungen runden das Symposium ab: und zwar ein Senatsempfang am ersten Veranstaltungsabend sowie eine „Icebreaker Party“, die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammen mit der Gesellschaft für Maritime Technik (GMT) und ATLAS Elektronik am Vorabend organisiert wird. Weitere Informationen zur Icebreaker Party-Party sowie zur Anmeldung sind hier zu finden.

Veranstaltungen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen