16 Unternehmen werden sich auf dem MV-Gemeinschaftsstand in St. Petersburg präsentieren (Quelle: Business Rostock)

Gemeinschaftstand von Mecklenburg-Vorpommern auf der NEVA 2019

Auf der 15. NEVA – International Shipping, Ports and Offshore Energy Exhibition, die vom 17. bis 20. September in St. Petersburg stattfindet, wird das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein. Auf einer 108 m² großen Ausstellungsfläche in der Halle G1510 werden sich insgesamt 16 Firmen präsentieren, darunter: ADCO Technik GmbH, Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH, Baltico GmbH, Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH, Invest in MV GmbH, die Kloska Gruppe, der Kooperationsverbund RIC MAZA M-V e.V., Mecklenburger Metallguss GmbH, OST – Ocean Supply & Trading GmbH, Ostseestaal GmbH & Co. KG, Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Stabenow+Partner Consulting Maritime Solutions, Stieblich Hallenbau GmbH, Becker Marine Systems GmbH, Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP sowie Rostock Business.
Mecklenburg-Vorpommern habe die Initiative für einen Gemeinschaftsstand ergriffen, weil es keine offizielle deutsche Beteiligung aufgrund der Sanktionen gibt, so Rostock Business, die den Messestand organisiert. Die Beteiligung an dem Stand ist deshalb auch für Unternehmen aus anderen Bundesländern offen. Den Angaben zufolge stieß der Gemeinschaftsstand Mecklenburg-Vorpommern bereits 2017 auf ein sehr großes Interesse bei den Messebesuchern. Die beteiligten Unternehmen haben ihre Teilnahme als erfolgreich eingeschätzt, so fanden beispielsweise mehrere Vertragsunterzeichnungen auf dem Gemeinschaftsstand statt. Auch die russische Seite schätze die NEVA-Teilnahme des Landes Mecklenburg-Vorpommern, so Rostock Business. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten sei es für die Unternehmen und speziell für KMU von besonderem Interesse, die Kontakte zu halten und zu pflegen sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.

MV-Wirtschaftsdelegation

Insgesamt werden mehr als 550 Aussteller aus über 40 Nationen ihre Produkte und Dienstleistungen anlässlich der Messe den rund 25 000 erwarteten Fachbesuchern vorstellen. Mecklenburg-Vorpommern ist bereits seit 2013 auf der NEVA präsent.
Parallel zum Messeaufritt findet eine Wirtschaftsdelegationsreise des Landes Mecklenburg-Vorpommern unter Leitung des Ministers für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, mit dem Chef der Staatskanzlei, Dr. Heiko Geue, statt. Ziel der Delegationsreise ist es, in erster Linie kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern beim Markteintritt und bei der Erschließung bi- und multilateraler Geschäftsmöglichkeiten zu unterstützen.

Veranstaltungen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen