Share |

Rolls-Royce verkauft maritimes Geschäft an Kongsberg

06.07.2018

Die Ship Intelligence-Aktivitäten von Rolls-Royce gehen ebenfalls an Kongsberg

Rolls-Royce verkauft sein kommerzielles maritimes Geschäft an das norwegische Unternehmen Kongsberg. Den Vertrag darüber haben Rolls-Royce und Kongsberg jetzt unterzeichnet. Der Verkaufswert beläuft sich auf 500 Mio. GBP.

Rolls-Royce hat die im Januar 2018 angekündigte strategische Überprüfung seiner Aktivitäten im Bereich Commercial Marine laut eigenen Angaben abgeschlossen. Der Verkauf umfasst die Sparten Antrieb, Decksmaschinen, Schiffsdesign, Automatisierung und Steuerung sowie das Servicenetz in mehr als 30 Ländern. Auch die Ship Intelligence-Aktivitäten von Rolls-Royce, die eine rasante Entwicklung von Technologien für den ferngesteuerten und autonomen Betrieb von Handelsschiffen erfahren haben, werden einbezogen.
Rolls-Royce Power Systems wird weiterhin Motoren der Marke MTU an die maritime Branche liefern. Auch die Marine-Gasturbinenantriebsaktivitäten bleiben weiter ein Kernbereich von Rolls-Royce Defence.
Mikael Makinen, Rolls-Royce Präsident von Commercial Marine, sagt: „Der heutige Tag markiert den Beginn eines neuen Horizonts für unser ‚Commercial Marine‘-Geschäft. Dieses Abkommen kommt zu einer Zeit, in der die maritime Industrie am Beginn einer neuen und aufregenden Ära steht, in der digitale und elektrische Technologien die Schifffahrt verändern werden. Rolls-Royce war für viele dieser technologischen Fortschritte verantwortlich und mit der Kombination aus großartigen Mitarbeitern, marktführender Technologie und dem Wunsch von Kongsberg, dieses Geschäft auf die nächste Stufe zu heben, bin ich sicher, dass dieses Geschäft in den kommenden Jahren erfolgreich sein wird."
Kongsberg, mit Hauptsitz im norwegischen Kongsberg, ist eine internationale Gruppe, die hochtechnologische Systeme und Lösungen für Kunden aus der Öl- und Gasindustrie, der Handelsmarine, der Verteidigung und der Luft- und Raumfahrt liefert. Sie ist in mehr als 25 Ländern mit rund 7000 Mitarbeitern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 14,5 Mrd. NOK.
Die Transaktion wurde von den Vorständen von Rolls-Royce und Kongsberg genehmigt und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 abgeschlossen, vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.


Spezialausgaben / Directories

Termine

Indian Ocean Marine Research Centre
AU
Crawley
20.11.2018 - 22.11.2018
Nautischer Verein zu Hamburg
D
Hamburg
20.11.2018 - 20.11.2018

Google Translate

Translate this page to your language: