Share |

Tractebel übernimmt Overdick

08.10.2018

Der Entwurf für das Heavy Lift Jack-Up Vessel „Innovation“ stammt von Overdick

Das belgische Ingenieurberatungsunternehmen Tractebel kauft durch seine Gruppengesellschaft Lahmeyer International das Offshore-Ingenieurunternehmen Overdick, Hamburg.

Diese Akquisition passt laut Tractebel ideal zu den Wachstumsplänen des Unternehmens im Bereich Offshore-Wind und soll die eigene Marktposition stärken. Um Overdick in die Tractebel Gruppe zu integrieren, wird das Unternehmen in Tractebel Overdick GmbH umbenannt.
Mit rund 4500 Beschäftigten zählt Tractebel zu den führenden spezialisierten Ingenieurgesellschaften und treibt dabei aktiv die Energiewende voran. Das Unternehmen mit Sitz in Brüssel entwickelt und realisiert Ingenieur- und Beratungslösungen sowie Innovationen für die Bereiche Energie, Wasser und städtische Infrastruktur für den öffentlichen und privaten Sektor. Tractebel ist Teil des französischen Energieversorgers Engie, Paris.
Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich Overdick zu einem der führenden Spezialisten für moderne Entwicklungs-, Wartungs- und Inspektionsdienstleistungen in der Offshore-Technologie weiterentwickelt. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für die Bereiche Offshore-Wind, Offshore-Öl und -Gas, Schiffbau, marine Operationen, Plattform-Rückbau und Bergungen.


Spezialausgaben / Directories

Termine

Fraunhofer, GMT, Pro Tempre
D
Berlin
17.01.2019 - 18.01.2019
b2match
/
19.01.2019 - 19.01.2019
RINA
UK
London
23.01.2019 - 23.01.2019

Google Translate

Translate this page to your language: