Share |

Baugrunduntersuchung für 476 MW-Windpark in der Ostsee gestartet

11.10.2018
Der spanische Energiekonzern Iberdrola plant den Bau eines neuen Offshore-Windparks in der Ostsee mit einer Kapazität von 476 MW.

Das Projekt „Baltic Eagle“ soll 30 km vor der Insel Rügen entstehen. Die Baugrundhauptuntersuchungen mit einem Auftragswert von zehn Millionen Euro übernimmt das auf geophysikalische und geotechnische Offshore-Erkundungen spezialisierte Unternehmen Fugro.
„Baltic Eagle ist“ das zweite Offshore-Windprojekt von Iberdrola in deutschen Gewässern. Im Dezember 2017 hat das Unternehmen den 350 MW-Windpark „Wikinger“ erfolgreich in Betrieb genommen, der mit einem dritten Projekt „Wikinger Süd“ um eine Leistung von 10 MW erweitert werden soll. Mit diesen drei Vorhaben vor der Küste der Insel Rügen entsteht mit einer installierten Gesamtleistung von 836 MW der größte Offshore-Windpark-Komplex in der Ostsee. Die veranschlagte Investitionssumme von 2,5 Mrd. Euro macht Deutschland zu einem Investitionsschwerpunkt von Iberdrola in den kommenden Jahren.
Zu den jetzt gestarteten Erkundungsaufgaben von Fugro gehören insbesondere die Durchführung von Bohrungen sowie geotechnische Untersuchungen. Alle Arbeiten werden mit modernster Technik und entsprechend den Vorgaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ausgeführt. Die anschließenden Labortests gehen Unternehmensangaben zufolge über diese Anforderungen noch hinaus.
Die Daten sollen Aufschluss darüber geben, wie die Fundamente für die Windturbinen und das Offshore-Umspannwerk am besten ausgelegt werden können. Die Ostsee ist in diesem Bereich bis zu 45 m tief. Die Offshore-Untersuchungen dauern voraussichtlich bis März 2019, der endgültige Ergebnisbericht soll Ende Juni 2019 vorliegen.
Für wissenschaftliche Zwecke hat Iberdrola dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommerns in Güstrow zudem zahlreiche Bohrproben aus zurückliegenden geotechnischen Erkundungen überlassen.


Spezialausgaben / Directories

Termine

World Ocean Council
CN
Hong Kong
14.11.2018 - 16.11.2018
Indian Ocean Marine Research Centre
AU
Crawley
20.11.2018 - 22.11.2018

Google Translate

Translate this page to your language: