Share |

Hapag-Lloyd bestellt dritten Expeditionskreuzer

04.07.2018

Die norwegische Werft Vard soll 2019 den ersten Neubau an die Reederei abliefern

Die zum TUI-Konzern gehörende Kreuzfahrtreederei Hapag-Lloyd Cruises hat bei der norwegischen Vard-Werft einen dritten Kreuzfahrtschiffneubau bestellt.

Das 139 m lange und 22 m breite 15 650 BRZ-Expeditionsschiff wird den Namen „Hanseatic Spirit“ tragen und soll im zweiten Quartal 2021 als erstes „Adults Only“-Schiff der Flotte in Dienst gestellt werden. Im Frühjahr beziehungsweise im Herbst 2019 soll Vard die Neubauten „Hanseatic Nature“ und „Hanseatic Inspiration“ an Hapag-Lloyd Cruises abliefern. Die drei baugleichen Luxus-Expeditionsschiffe verfügen über sieben Passagierdecks, in denen in 120 Kabinen und Suiten insgesamt 230 Personen untergebracht werden können. Hinzu kommt eine Besatzungsstärke von 175 Personen.
Die Neubauten sollen mit modernster Technik und Umwelttechnik ausgestattet werden. Mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) sind sie für Kreuzfahrten in den polaren Regionen Arktis, Antarktis, aber auch in Warmwasser-Destinationen wie dem Amazonas einsetzbar. Die bordeigenen Zodiacs machen Anlandungen in Expeditionsgebieten ohne Häfen möglich, für wassersportliche Aktivitäten wird es eine Marina geben.


Termine

Clear Lead Ltd.
ID
Jakarta
27.08.2018 - 28.08.2018
Seaports of Niedersachsen
D
Leer
31.08.2018 - 31.08.2018
SMM
Hamburg Messe
D
Hamburg
04.09.2018 - 07.09.2018

Google Translate

Translate this page to your language: