Share |

Lloyd Werft verlängert „Primula Seaways“

13.04.2016

Die RoRo-Fähre „Primula Seaways“ wird um 30 m auf 229,8 m verlängert (Foto: DFDS)

Die Fährreederei DFDS lässt ihr RoRo-Fährschiff „Primula Seaways“ bei der Lloyd Werft umbauen.

Das 2004 bei der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) gebaute Schiff soll durch das Einsetzen einer Mittschiffssektion um 30 m verlängert und so die Transportkapazitäten um 25 Prozent erhöht werden. Zusätzlich hat DFDS mit der Lloyd Werft eine Option für die Verlängerung von zwei weiteren Fähren vereinbart.
Die 199,8 m lange und 20,5 m breite „Primula Seaways“ mit einer Vermessung von 32 289 BRZ wird am 1. Juli in Bremerhaven erwartet. Der Werftaufenthalt soll insgesamt 31 Tage dauern. Zwölf Tage sind für das Auseinanderschneiden des Schiffs eingeplant, 19 Tage sind für das Zusammenfügen vorgesehen. Darüber hinaus steht die Reparatur eines Kollisionsschadens auf dem Programm, den sich die „Primula Seaways“ im Dezember 2015 vor der englischen Ostküste zugezogen hatte.
Die voll ausgerüstete Verlängerungssektion mit einem Gewicht von 1300 t wird von Rönner-Stahlbau, Bremerhaven, zugeliefert. Nach Abschluss der Arbeiten wird das Schiff eine Länge von 229,8 m aufweisen und über eine Aufstellfläche von 4650 m für 307 Trailer verfügen.


Termine

Clear Lead Ltd.
ID
Jakarta
27.08.2018 - 28.08.2018
Seaports of Niedersachsen
D
Leer
31.08.2018 - 31.08.2018
SMM
Hamburg Messe
D
Hamburg
04.09.2018 - 07.09.2018

Google Translate

Translate this page to your language: