Share |

Meyer liefert drittes Quantum-Schiff ab

12.04.2016

Die “Ovation of the Seas” folgt auf ihre Schwesterschiffe “Quantum of the Seas” (2014) und “Anthem of the Seas” (2015)

Die Papenburger Meyer Werft hat mit der “Ovation of the Seas” das dritte Schiff der Quantum-Klasse an die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean Cruises Ltd., Miami, übergeben.

Der 168 000 BRZ-Neubau mit insgesamt 18 Decks weist eine Länge von 347,75 m, eine Breite von 41,4 m und einen Tiefgang von 8,50 m auf und ist mit 2090 Kabinen für 4180 Passagiere konzipiert. Zusätzlich befindet sich an Bord Platz für eine Besatzungsstärke von ca. 1550 Personen. Den Gästen werden auf der “Ovation of the Seas” zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten geboten, wie z.B. der Fallschirmsprung-Simulator „Ripcord by iFly“, die 90 m hohe gläserne Aussichtsgondel „North Star“ sowie der überdachte Sport- und Unterhaltungskomplex „SeaPlex“ mit Autoscooter und Roller-Skating. Das „Two70°“ bietet den Passagieren tagsüber einen 270 Grad Panoramablick und Entertainment-Veranstaltungen am Abend.
Mit vier insgesamt 67 200 kW leistenden Wärtsilä-Hauptmotoren (davon 41 000 KW Antriebsleistung) erreicht das unter der Flagge der Bahamas fahrende und von DNV GL klassifizierte Schiff eine Geschwindigkeit von 22 kn.
Die “Ovation of the Seas” zeichnet sich Werftangaben zufolge durch den Einsatz von umweltfreundlichen Technologien aus. Die Schiffe der Quantum-Klasse sind mit Hybrid-Scrubbern zur Abgasreinigung ausgerüstet. Energieeffiziente technische Systeme, eine optimierte Hydrodynamik, Wärmerückgewinnung sowie ein optimierter Unterwasser-Anstrich sowie ein LED-Beleuchtungssystem führen zu erheblichen Energieeinsparungen.
Als erste große Kreuzfahrtreise ist ab dem 3. Mai eine 52-tägige Welttour von Großbritannien bis nach China geplant.


Termine

Maritimes Cluster Norddeutschland, Fachgruppe Maritimes Recht
D
Hamburg
25.06.2018 - 25.06.2018
UKi Media
NL
Amsterdam
27.06.2018 - 29.06.2018

Google Translate

Translate this page to your language: