Share |

„Peter Pan“ nach Verlängerung wieder in Dienst gestellt

06.06.2018

Die Fähre wurde bei German Dry Docks (GDD) umgebaut und auf 220 m verlängert

Nach rund viermonatiger Umbauzeit bei der Bremerhavener Werft German Dry Docks (GDD) hat die Fähre „Peter Pan“ den Linienbetrieb auf den Routen zwischen Trelleborg und Travemünde, Trelleborg und Rostock sowie Trelleborg und Swinoujscie wieder aufgenommen.

Die Reederei TT-Line hatte das Schiff um 30 m verlängern lassen. Zudem erhielt die „Peter Pan“ einen neuen, strömungsoptimierten und treibstoffeffizienten Wulstbug. Mit der Verlängerung auf knapp 220 m sowie der Installation eines zusätzlichen Ladungsdecks verfügt das Fährschiff nun über eine um etwa 25 Prozent erhöhte Frachtkapazität von ca. 3000 Lademetern.
Durch den neuen Wulstbug und die höhere Frachtkapazität soll sich die Emissionsbilanz der TT-Line-Flotte nochmal deutlich verbessern. Auf der „Peter Pan“ werden sich die Emissionen pro transportierter Fahrzeugeinheit durch diese Maßnahmen um bis zu 25 Prozent verringern. Die ersten Ergebnisse der Testfahrt, die vor Helgoland und rund um Skagen durchgeführt wurden, bestätigen Reedereiangaben zufolge die Emissionsreduktion.


SMM Daily View, 7. Sep.

SMM Daily View, 6. Sep.

SMM Daily View, 5. Sep.

SMM Daily View, 4. Sep.

Termine

Seatrade
UA
Abu Dhabi
23.09.2018 - 25.09.2018
STG/MCN
D
Hamburg
24.09.2018 - 24.09.2018
Hamburg Messe/Messe Husum
D
Hamburg
25.09.2018 - 28.09.2018

Google Translate

Translate this page to your language: