Share |

Schulte bestellt drittes SOV bei Ulstein

01.08.2018

Der Neubau mit X-STERN®-Rumpf soll ab 2020 im Offshore-Windpark vor Borkum eingesetzt werden

Die Reederei Bernhard Schulte hat bei der norwegischen Ulstein-Werft ein neues Service Operation Vessel (SOV) bestellt, das den Energiekonzern GE Renewable Energy in den kommenden Jahren bei der Instandhaltung seiner Windenergieanlagen unterstützen soll. Dabei handelt es sich für Bernhard Schulte bereits um den dritten SOV-Neubau von Ulstein.

Der WINDEA-Gesellschafter Bernhard Schulte Offshore hatte zuvor die Ausschreibung von GE Renewable Energy für den Neubau eines Service Operation Vessels zur Unterstützung der Instandhaltung der 66 Alstom-Windkraftanlagen (Typ Haliade 150) mit einer Leistung von je 6 MW gewonnen. Der Offshore-Windpark befindet sich rund 28 Meilen vor der deutschen Insel Borkum.
Das 93,4 m lange und 18 m breite Spezialschiff im modifizierten SX195 Design verfügt über eine zentral angeordnete, bewegungskompensierende Gangway mit Fahrstuhl für den Transfer von Personen- und Ladung sowie einen 3D-kompensierten Kran mit einer Hebekraft von 2 t. Der Neubau wird über große Lagerkapazitäten verfügen, von denen sich die Hälfte unter Deck befindet. Der Transportweg zu den Windenergieanlagen wurde barrierefrei konzipiert. Die Unterbringungsmöglichkeiten im SOV sind für bis zu 120 Personen ausgelegt. Das Schiff mit Ulsteins X-STERN®-Rumpfform wird mit einem energieeffizienten Antriebssystem inklusive Batterielösung ausgestattet.
Die Ablieferung des Neubaus ist für Anfang 2020 vorgesehen, die ersten beiden Schiffe wurden bereits 2016 und 2017 in Dienst gestellt.


Spezialausgaben / Directories

Termine

Fraunhofer, GMT, Pro Tempre
D
Berlin
17.01.2019 - 18.01.2019
b2match
/
19.01.2019 - 19.01.2019
RINA
UK
London
23.01.2019 - 23.01.2019

Google Translate

Translate this page to your language: