Share |

Taufe des Fischereischutzboots "Seefalke"

30.09.2008
FSB "Seefalke" auf Probefahrt

FSB "Seefalke" auf Probefahrt

Auf der Peene-Werft GmbH in Wolgast ist gestern das erste von zwei neuen Fischereischutzbooten für das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit der Baunummer 559 auf den Namen "Seefalke" getauft worden. Taufpatin für den Neubau war Frau Ursula Heinen, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Bei einer Länge über alles von 72,80 m, einer Breite auf Spanten von 12,50 m und einer Seitenhöhe von 6,80 m haben die Fischereischutzboote einen Konstruktionstiefgang von 5,00 m. Gebaut wurden die Schiffe nach den Vorschriften des Germanischen Lloyd.
Der Antrieb der Schiffe erfolgt semi-dieselelektrisch. Die beiden Verstellpropeller werden angetrieben über die zwei Hauptmotoren des Typs MTU 20V4000 M73L und Getriebe. Die Antriebsleistung kann erhöht werden durch die beiden E-Fahrmotoren (twin booster operation). Im Betrieb beider Antriebssysteme wird eine Geschwindigkeit von ca. 19,7 kn erreicht. Alternativ ist ein Antrieb
auch nur über die E-Fahrmotoren möglich.


Spezialausgaben / Directories

Termine

World Ocean Council
CN
Hong Kong
14.11.2018 - 16.11.2018
Indian Ocean Marine Research Centre
AU
Crawley
20.11.2018 - 22.11.2018

Google Translate

Translate this page to your language: