Share |

Rettungswesten für „Berthold Beitz“

09.02.2018

Spendenübergabe an Bord des Seenotrettungskreuzers

Der Elektronik-Hersteller Furuno Deutschland unterstützt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit einer Spende von 7800 Euro.

Von dem Betrag wurden Rettungswesten für die sieben Besatzungsmitglieder des Seenotrettungskreuzers „Berthold Beitz“ angeschafft. Der Neubau war im Dezember getauft worden und ist in der in Greifswalder Oie östlich von Rügen stationiert.
Rüdiger Engel, General Sales Manager bei Furuno Deutschland, überreichte die Spende an Bord der „Berthold Beitz“ und erklärte: „Wir stellen Elektronik für die Berufsschifffahrt, die Fischerei und die Sportschifffahrt her. Die Seenotretter sind – größtenteils freiwillig – zu jeder Tag- und Nachtzeit bereit, auf See zu helfen. Für uns ist es deshalb eine Frage der Ehre, mit dieser Spende unseren Beitrag für die Seenotretter zu leisten.“
Die DGzRS ist zuständig für den maritimen Such- und Rettungsdienst in den deutschen Gebieten von Nord- und Ostsee. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben hält sie rund 60 Seenotrettungskreuzer und -boote auf 54 Stationen zwischen Borkum und Usedom einsatzbereit. Jedes Jahr fahren die Seenotretter mehr als 2000 Einsätze. Die unabhängige und eigenverantwortliche Arbeit der Seenotretter wird ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert.


Termine

International Maritime Pilots' Association 
SN
Dakar
22.04.2018 - 27.04.2018
UBM
CN
Shanghai
26.04.2018 - 29.04.2018
eMIR Initiative
D
Hamburg
26.04.2018 - 27.04.2018

Google Translate

Translate this page to your language: