Zum Auftakt des Abends hielt Prof. Dr. Arne Körtzinger einen Vortrag

CO2-Ausstoß – Thema des 4. DNV GL Fleetabends

Mit rund 220 geladenen Gästen hat die Klassifikationsgesellschaft DNV GL ihren traditionellen Fleetabend in der maritimen Firmenzentrale am Brooktorkai in Hamburg gefeiert.

In entspannter Atmosphäre nutzten die Gäste aus verschiedenen Bereichen der Schifffahrt- und Schiffbaubranche die Gelegenheit, sich auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen sowie bestehende zu vertiefen.
Wie schon bei den vergangenen Fleetabenden gab es zum Auftakt der Veranstaltung einen wissenschaftlichen Beitrag. In diesem Jahr hielt Prof. Dr. Arne Körtzinger vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel einen Vortrag zum Thema „Auf den Spuren des CO2 im Ozean – Handelsschiffe, Tiefendrifter und Wellengleiter im Einsatz der globalen Meeresforschung“. Prof. Körtzinger berichtete u.a. darüber, wie sich der CO2-Ausstoß seit der Industrialisierung global entwickelt hat und welche Faktoren Einfluss darauf haben. Ferner stellte er dar, welche Mengen CO2 in welchen Teilen der Ozeane gespeichert werden und welche Methoden es gibt, dieses zu messen. Auch die Handelsschifffahrt nimmt an der weltweiten CO2-Messung teil, so Prof. Körtzinger. Damit könnten deutlich größere Gebiete messtechnisch abgedeckt werden als nur mit der Forschungsschifffahrt.
Im Anschluss an die Präsentation nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, das Vortragsthema bei einem BBQ und kühlen Getränken zu vertiefen.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen