Fleetgeflüster-Gäste auf dem Theaterschiff

Netzwerken beim 11. „Fleetgeflüster“

Die jährlich im September stattfindende Netzwerkveranstaltung „Fleetgeflüster“ widmete sich dieses Mal dem Thema „Industrie/Maritim 4.0“.

Seit 2007 organisieren Richard Möller und Brigitte Goizet, Inhaber der Schenefelder Managementberatung IndoTec GmbH, diesen Branchentreff am Nicolaifleet in Hamburg für Fach-  und Führungskräfte von Werften, Reedereien und Ausrüstern.
Nach einem Empfang und dem hanseatischen Büffet im Weinkeller im Cremon erlebten die Gäste wieder Information, Kultur und Spaß auf dem Theaterschiff „Das Schiff“. Zu den Gastgeberunternehmen zählten in diesem Jahr die maritimen Zulieferer besecke automation (Elektrotechnik), Daikin Marine (Klima), Endress+Hauser (Messtechnik), Liebherr (Krane), MOE (Marine Offshore Equipment), Norderwerft (Schiffsreparaturen), Veolia (Marine Water Technology), Stucke (Power Management) und Wiska (Licht und Kamerasysteme). Richard Möller moderierte den Abend, der ganz unter dem Motto „Industrie 4.0“ stand. Wie sich herausstellte, beschäftigen sich noch längst nicht alle in der Branche mit den Herausforderungen und Potenzialen dieser Thematik. Möller schlug in seiner lockeren und launigen Art einen Bogen über alle vier (maritimen) Industrieepochen – von der Mechanik, die die exakte Bestimmung des Längengrads ermöglichte, und dem industriellen Schiffbau über die Automatisierung bis hin zur Digitalisierung und lieferte damit Stoff für Diskussionen und Erfahrungsaustausch. Fast alle Gäste nutzten nach der Vorstellung noch die Gelegenheit im Weinkeller zum Ausbau und zur Pflege ihres Netzwerks.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen