TUI verkauft Hapag Lloyd-Anteile

Die TUI AG hat sich vom Containergeschäft getrennt und ihren verbliebenen Anteil an der Hapag-Lloyd AG verkauft (8,5 Millionen Aktien).

Damit hat das Unternehmen die Veräußerungen aller nicht zum Kerngeschäft gehörenden Unternehmen und Beteiligungen beendet. Bereits seit März hatte die TUI AG 6,0 Millionen Aktien in Einzeltransaktionen auf dem offenen Markt veräußert.
Finanzvorstand Horst Baier erklärte, dass die TUI AG damit ihr strategisches Ziel eines vertikal integrierten Touristikkonzerns erreicht habe. Die Erlöse sollen Unternehmensangaben zufolge für Investitionen in Hotels und Kreuzfahrtschiffe und zur Stärkung der Konzern-Bilanz genutzt werden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen