Massterly will die gesamte Wertschöpfungskette entlang der autonomen Schifffahrt abdecken

Wilhelmsen und Kongsberg gründen Unternehmen für autonome Schifffahrt

Unter dem Namen Massterly haben Wilhelmsen und Kongsberg ein Unternehmen für autonome Schifffahrt gegründet – den Angaben zufolge das weltweit erste.

Darin wollen die Norweger ihre Kräfte bündeln, um den nächsten Schritt in der autonomen Schifffahrt zu gehen. Konkret wollen sie die komplette Wertschöpfungskette für autonome Schiffe, wie Design, Entwicklung, Kontrollsysteme, Logistikservices und Schiffsbetrieb, anbieten.
„Als weltweit führende maritime Nation, hat Norwegen eine Spitzenposition in der Entwicklung von autonomen Schiffen eingenommen. Durch die Gründung der neuen Firma Massterly, beschreiten wir den nächsten Schritt“, sagt Thomas Wilhelmsen, CEO der Wilhelmsen Group. Dieser umfasse sowohl die Etablierung von Infrastruktur und Dienstleistungen, um Schiffe konstruieren und betreiben zu können, als auch innovative Logistiklösungen für den maritimen, autonomen Betrieb. Massterly wolle Kosten auf allen Ebenen reduzieren und vorbereitet sein, für alle Unternehmen, die eine Transportleitung benötigen.
Das neue Joint Venture wird seinen Sitz im norwegischen Lysaker haben und seinen vollen Betrieb ab kommenden August aufnehmen.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen