Boskalis hat einen Bau-Auftrag für einen neuen Hafen in Brasilien abgeschlossen

Bau-Auftrag für einen neuen Hafen in Brasilien

Die niederländische Royal Boskalis Westminster N.V. (Boskalis) ist mit Bagger- und Bautätigkeiten für den Terminal TX2 in Superporto do Açu in Brasilien beauftragt worden.

Der Vertrag ist zwischen Boskalis und der LLX Açu Operações Portuárias S.A. sowie Construção Naval S.A. abgeschlossen worden. Beide Firmen sind Teil der EBX-Group des brasilianischen Unternehmers Eike Batista. Die Bautätigkeiten starten Boskalis-Angaben zufolge in Kürze und gehen über zwei Jahre. Sie umfassen das Ausheben einer Zugangsfahrrinne, eines Wende- und Hafenbeckens sowie Landgewinnung. Zudem soll Boskalis die Molen zur Hafeneinfahrt erstellen. Für die Baggerarbeiten werden u.a. ein Jumbo-Schneidkopfsaugbagger, zwei Laderaumsaugbagger, ein Greifbagger sowie weiteres Equipment für Erdarbeiten eingesetzt.
Der Açu Superport Industrie-Komplex im Norden des Bundesstaats Rio de Janeiro ist eines der größten Hafenwirtschaftsunternehmen in Lateinamerika. Auf dem TX2 soll auch eine der größten Werften Lateinamerikas entstehen, die von der OSX Construção Naval S.A. gebaut wird.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen