Bund startet Nationale Hafenstrategie

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat den offiziellen Startschuss für die Entwicklung einer neuen Nationalen Hafenstrategie gegeben.

Die zukünftigen Transformationsprozesse, die Folgen der Covid-19-Pandemie und die Veränderungen im Welthandel erfordern laut dem BMDV neue Ansätze, um den Hafenstandort Deutschlands nachhaltig zu stärken und wettbewerbsfähig zu machen. Daher soll jetzt gemeinsam mit den Ländern, Verbänden und Gewerkschaften eine Nationale Hafenstrategie erarbeitet werden, die allen Akteuren als verlässliche Grundlage für das politische und wirtschaftliche Handeln dient.

Die Häfen sollen demnach zu nachhaltigen Knotenpunkten der Energiewende entwickelt und die Wettbewerbsfähigkeit des Hafenstandorts Deutschland gestärkt werden. Zudem sollen die Potenziale der Digitalisierung, Automatisierung und Innovationen ausgeschöpft, die Ausbildung und Beschäftigung zukunftsfähig gestaltet und die Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur dem Bedarf entsprechend erhalten und ausgebaut werden.

Die Nationale Hafenstrategie ist Teil des Koalitionsvertrags der Bundesregierung und soll laut dem BMDV 2024 vom Kabinett beschlossen werden.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen