Container Terminal Dortmund mit neuem Kontrollsystem

CTD Dortmund

Die dafür erforderliche Sensoriklösung zur Absolutpositionserfassung sowie zur Übertragung der Koordinaten und Statusinformationen der Spreader hat der Münchner Technologieanbieter Symeo GmbH geliefert.

Die Entscheidung für die Symeo Local Positioning Radar (LPR®)-Technologie fiel im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme einer dritten Containerbrücke auf dem 60 000 m² großen Terminal: Da sich die drei Portalkrane entlang derselben Achse bewegen, ist eine unmittelbare Distanzmessung in Bewegungsrichtung zu den ortsfesten Referenzpunkten nur auf den äußeren Kranen gewährleistet.

Aus redundanten Distanzmessungen ermittelt die Symeo-Lösung Herstellerangaben zufolge in Echtzeit die Absolutposition auch des mittleren Krans und gibt die Koordinaten per TCP/IP-Schnittstelle an die übergeordnete IT-Lösung weiter. Besonders wichtig war hierbei, dass über den LPR Funkkanal auch zusätzliche Sensordaten des Greifers an den externen Server mit übertragen werden können und somit auf zusätzlichenn Anbindungsaufwand verzichtet werden konnte.

Bei der Container Terminal Dortmund GmbH (CTD) wird ein neues Lagerverwaltungssystem zur Containerverfolgung installiert, das den Umschlag und die Effizienz der Logistik erhöhen soll.

Teilen
Drucken
Nach oben