Die "CSCL Star" am Eurogate Container Terminal Hamburg (Foto: HHM/H.J. Hettchen)

Erstes Containerschiff mit über 14000 TEU in Hamburg abgefertigt

Der Hamburger Hafen ist kürzlich von dem Containerschiff "CSCL Star" im Rahmen des Fernost-Liniendienstes „Asia-Europe Express-1/ China-Europe-Mediterranean Service“ (AEX-1/CEM) erstmals angelaufen worden.

Das 14074 TEU-Schiff ist damit – gemessen an der Container-Stellplatzkapazität – das bisher größte Containerschiff, das im Hamburger Hafen abgefertigt wurde. Mit einer Länge von 366 m und einer Breite von 51,2 m kann die "CSCL Star" in der Schiffsbreite 20 Containerreihen laden und erreicht bei voller Auslastung einen maximalen Tiefgang von 15,5 m.

Der Hamburger Hafen wird in Rahmen des seit Juli 2009 bestehenden AEX-1-Gemeinschaftsdienstes von China Shipping und Evergreen wöchentlich angelaufen. Eine Rundreise dauert 56 Tage und hat folgende Anlaufhäfen auf dem Fahrplan: Hamburg, Rotterdam, Hong Kong, Schanghai, Ningbo, Yantian, Felixstowe, Hamburg. Die Schiffe der Reederei Evergreen laufen darüber hinaus auch den Hafen Qingdao an.

In zunehmender Zahl laufen Containerschiffe mit Stellplatzkapazitäten über 10000 TEU den Hamburger Hafen an. Für 2011 rechnet Hafen Hamburg Marketing auf Grundlage der regelmäßig verkehrenden Liniendienste mit
einer Anzahl von mehr als 250 Containerschiffen der Superlative. Sie können den Hafen Hamburg unter den derzeit geltenden Tiefgangs- und Breitenrestriktionen nicht voll beladen und nur in einem eng begrenzten Zeitfenster anlaufen.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen