„German Ports“ mit Gemeinschaftsstand in Shenzhen

Die jährlich stattfindende China International Logistics and Trade Fair (CILF) zählt zu den wichtigsten Branchenmessen in Asien. Unter der Flagge „German Ports“ war die JadeWeserPort Logistics Zone GmbH & Co. KG auf einem gemeinsamen Stand mit Bremenports, Eurogate und Seaports of Niedersachsen vertreten.

Rund zehn Monate vor der Inbetriebnahme des einzigen deutschen Container-Tiefwasserhafens sollen insbesondere potenzielle Investoren und Verlader aus dem asiatischen Raum von den Standortvorteilen in Wilhelmshaven überzeugt werden. Die bestehenden Verbindungen in China, wie etwa zur Shenzhen Logistics and Supply Chain Management Association, sollen hierzu wertvolle Unterstützung leisten.

Das südchinesische Shenzhen und das Umland am Perlfluss-Delta gelten als exportstärkste Region Chinas. Mit der Messepräsenz sollen Ansiedlungsinteressierte aus den Bereichen hafennahe Dienstleistungen, Distributionslogistik, Kontraktlogistik, Import- und Exporthandel und Logistikimmobilienentwickler angesprochen werden.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen