Die 76,7 m lange LNG Hybrid Barge „Hummel“ versorgte kürzlich erstmals das Kreuzfahrtschiff „AIDAsol“ mit Strom

Grüner Strom für Kreuzfahrtschiffe

Premiere im Hamburger Hafen: Am 30. Mai ist erstmals ein Kreuzfahrtschiff während seiner Hafenliegezeit mit umweltfreundlichem Strom der LNG Hybrid Barge „Hummel“ versorgt worden. Die Barge des Hamburger Unternehmens Becker Marine Systems lieferte den durch den emissionsarmen Brennstoff LNG erzeugten Strom an das Kreuzfahrtschiff „AIDAsol“ der Reederei AIDA Cruises, Rostock.

Auf der 76,7 m langen und 11,4 m breiten Barge „Hummel“ sind fünf Gasmotoren installiert, die eine Leistung von 7,5 MW erzeugen können. An Bord befindet sich ein Gascontainer mit Kapazität für 15 t LNG. Die LNG Hybrid Barge emittiert im Vergleich zu herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelanteil keine Schwefeloxide und keine Rußpartikel mehr. Auch die Emission von Stickoxiden und der Ausstoß von Kohlendioxid verringern sich deutlich. Die LNG Hybrid Barge stellt Betreiberangaben zufolge eine der saubersten Möglichkeiten zur Landstromversorgung von Kreuzfahrtschiffen dar. In Zukunft möchte Becker Marine Systems auch Containerschiffen, Bulkern oder Tankern die umweltfreundliche LNG-Technologie anbieten.
Für das gemeinsam mit AIDA Cruises entwickelte Projekt der LNG Hybrid Barge wurde Becker Marine Systems kürzlich mit dem GreenTec Award 2015 des DRV (Deutscher Reiseverband) in der Kategorie „Reise“ ausgezeichnet.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen