Grünes Hafengeld in Hamburg

Die Hamburg Port Authority (HPA) führt zum 1. Juli einen Rabatt für umweltfreundliche Schiffe ein.

Ziel ist, die Emission von Schadstoffen durch den Schiffsverkehr weiter zu reduzieren. Schiffe, die hohe Umweltstandards erfüllen, sollen belohnt werden. Bemessungsgrundlage ist der sogenannte Environmental Ship Index (ESI). Damit können Schiffe zukünftig – ähnlich wie bei der Umweltplakette beim Auto – nach Umweltkriterien erfasst und bewertet werden. Der ESI berücksichtigt sowohl den Ausstoß von Kohlendioxid als auch von Stickstoff- und Schwefeloxiden.  Die Bandbreite liegt zwischen 0 und 100. Wobei ein Wert von 100 bedeutet, dass keine der bewerteten Emissionen vorliegt.  Hochseeschiffe erhalten in Hamburg einen Rabatt von bis zu 10 Prozent auf das Hafengeld. Die gestaffelte Ermäßigung beginnt bei einem ESI-Wert von 20.

Schiffseigner und Reeder können freiwillig ihre Schiffe im Rahmen von ESI einstufen lassen. Voraussetzung ist, dass sie ihre Daten auf der Projekthomepage www.environmentalshipindex.org angeben. Aufgrund dieser Daten bekommen die Schiffe eine Zertifizierung. Über den Index lässt sich feststellen, welche Seeschiffe bessere Emissionswerte aufweisen als beispielsweise die von der International Maritime Organisation (IMO) festgelegten Richtwerte für Stickstoff- und Schwefeloxide.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen