Hafengeld

Die Hamburg Port Authority (HPA) will den Hamburger Hafen für sehr große Schiffe weiterhin attraktiv halten. Aus diesem Grund wird in 2014 auf eine Erhöhung der Kappungsgrenze verzichtet und der 2013 eingeführte Rabatt für außergewöhnlich große Fahrzeuge (AGF) fortgeführt.

Parallel dazu wird das Hafengeld in den wesentlichen Tarifgruppen um nominal zwei Prozent erhöht. Damit soll ein Teil der allgemeinen Kostensteigerungen abgefangen werden.
Neu hinzugekommen ist ein „Green Award“-Rabatt von drei Prozent für besonders sichere und umweltfreundliche Öltankschiffe. Zusätzlich führt die HPA im Rahmen ihres Environmental Ship Index-Umweltrabattes (ESI) als erster Hafen der Nordrange einen Rabatt von 15 Prozent für Seeschiffe ein, die mit LNG betrieben werden.
Mit beiden Maßnahmen leistet die HPA beim Hafengeld einen Beitrag zum Umweltschutz. Auch für den in 2013 eingeführten Transshipmentrabatt konnten laut HPA bereits viele Anträge verzeichnet werden.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen