Kapazitätserweiterung im Hafen von Mombasa

Die Kenya Ports Authority (KPA) investiert in die Kapazitätserweiterung und Modernisierung eines Terminals im Hafen von Mombasa. Im Rahmen dessen hat die KPA hat Demag Cranes den Auftrag über zwei Hafenmobilkrane erteilt.

 

Die Auslieferung der Krane ist für die zweite Jahreshälfte 2011 geplant. „Die beiden Hafenmobilkrane werden flexibel eingesetzt und neben Stückgut auch Container umschlagen“, sagt Abdullahi Samatar, Technical Services Manager von Kenya Ports Authority. Mit dieser Modernisierung des Maschinenparks bildeten die Krane eine wesentliche Grundlage, um die Produktivität im Hafen von Mombasa weiter zu steigern und ihn zu einem noch effizienteren Umschlagplatz auszubauen.

Mit dem Geschäftsabschluss stärkt Demag Cranes seine Unternehmenspräsenz in Afrika weiter. In den vergangenen fünf Jahren wurden eigenen Angaben zufolge unter anderem mehr als 50 Hafenmobilkrane auf den afrikanischen Kontinent geliefert.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen