Erster Passagierwechsel am neuen Terminal für „Costa Pacifica“

Kreuzfahrt-Passagierpavillon in Kiel eröffnet

Der neue Passagierpavillon am Kreuzfahrtliegeplatz Nr. 1 des Kieler Ostuferhafens ist Anfang Juni offiziell eingeweiht worden. Kiel verfügt damit über drei Terminalliegeplätze für den Passagierwechsel großer Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von 300 m und mehr.

Der Kreuzfahrtliegeplatz Nr.1 hat eine Kailänge von 400 m bei einer durchgehenden Wassertiefe von 10 m. Bereits im vergangenen Jahr wurde eine passagierschiffsgerechte Befenderung sowie eine neue Gangway installiert. Im Herbst 2013 begannen dann die Arbeiten am 110 m langen, 14 m breiten und 10 m hohen Pavillon, der sich durch seine moderne Stahlkonstruktion und die Außenfassade aus ETFE-Folie auszeichnet.
Der Passagier-Check-in und Wartebereich umfasst eine Grundfläche von 1560 m². Hinzu kommen - direkt ineinander übergehend - weitere 3000 m² Hallenfläche für Gepäck sowie die Kontrollbereiche. Die Anlage ist für die Abfertigung von Schiffen mit bis zu 4000 Passagieren ausgelegt. Bei Bedarf kann die Anlage zudem flexibel erweitert werden. Möglich wird dies durch die Hinzunahme weiterer bestehender Hallenareale sowie von Außenflächen im Ausbaubereich des Ostuferhafens.
Insgesamt hat der Seehafen Kiel - auch mit Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein – ca. 4,5 Mio. Euro in den Ausbau von Liegeplatz und Passagierpavillon investiert. In diesem Jahr werden in Kiel 22 verschiedene Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt 125 Anläufen erwartet.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen