Landstrom für Kreuzfahrtschiffe

Mit Anlaufen des Princess Cruises-Kreuzfahrtschiffes "Island Princess" ist im Hafen von San Francisco der Anschluss an den Landstrom eingeführt worden. Das Schiff konnte seine Motoren herunterfahren und ist an das elektrische Stomnetz der Stadt angeschlossen worden.

San Francisco ist damit Angaben der Hafenbehörde zufolge der erste Kreuzfahrthafen, der "Clean Power" für Kreuzfahrtschiffe in Kalifornien anbietet, und weltweit nach Juneau (Alaska), Seattle (Washington) und Vancouver (Kanada) der vierte Hafen. Die Häfen von Los Angeles und San Diego planen ebenfalls die Einführung von Landstromanschluss für Kreuzfahrer.

Am Pier 27 im Hafen von San Francisco sind rund 1 Mio. USD für die Infrastruktur des Netzanschlusses investiert worden. Kreuzfahrtschiffe können somit während ihres Aufenthalts im Hafen an Strom für Licht, Kühlung, Heizung, Notausrüstung und weitere elektrische Geräte an Bord angeschlossen werden, wobei gleichzeitig Abgasemissionen durch Abschalten der Schiffsmotoren reduziert werden.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen