Maersk Line wird zukünftig DP World Callao anlaufen

Für den laut Prognose sich zu einem der bedeutendsten Hubs an der Westküste Südamerikas entwickelnde Terminal ist von DP World im Jahre 2006 der Konzessionsvertrag unterzeichnet worden.

Auf einem Gelände von 21,5 ha sollen 650 m Kailänge mit einer Wasserbeckentiefe von 16 m zur Verfügung stehen. An Umschlaggerät sind sechs Super Post Panamax Gantry-Krane, 18 RTG und Hilfsgeräte vorgesehen. Aufgrund der modensten Terminal-Ausstattung erwartet Maersk Line effektivste Umschlagzeiten und zuverlässige Einhaltung von Fahrplänen. Die Umschlagvereinbarung tritt mit der Fertigstellung des Terminals im Frühjahr 2010 in Kraft.

Maersk Line hat mit DP World Callao, dem Betreiber des neuen "Muelle Sur"-Containerterminals in Callao, Peru, einen Vertrag für Hafendienstleistungen abgeschlossen.

Teilen
Drucken
Nach oben