Investition in die Zukunft: Der neue Wippdreh-Kran (Foto: MWV)

Neuer Hafenkran im Kreishafen Rendsburg

Im Rendsburger Kreishafen ist ein moderner Drehkran eingeweiht worden.

Die Investition wird im Rahmen des Zukunftsprogramms Wirtschaft des Landes Schleswig-Holstein unterstützt.
Den entsprechenden Zuwendungsbescheid begründetde Wirtschafts-Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang: „Der Neubau des Kranes ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Rendsburger Hafens. Eine Zunahme des Frachtaufkommens von 12,5 Prozent im letzten Jahr machte die Erweiterung der vorhandenen Kapazitäten erforderlich“.
Der Kreishafen Rendsburg befindet sich im Besitz der Wirtschaftsförderung und ist in Schleswig-Holstein einer der führenden Umschlagsplätze für Massengut aller Art insbesondere für Dünger, Getreide, Futtermittel, Baustoffe, Holz und Mineralöl. Durch diese Investitionen können zukünftig auch Container umgeschlagen werden. Der von den Kranwerken Mannheim (KW-Kranwerke AG) produzierte Doppellenker-Wippdrehkran wurde in den letzten Monaten montiert und bereits in Betrieb genommen. Er hat eine Turmhöhe von über 35 m und kann folgende Lasten bei Auslagen bis 27 m tragen: 13/25/45 t x 27/20/13-8 m Auslage. Der Greifer des Krans hat ein Fassungsvermögen von fünf Kubikmetern. Zusätzlich besitzt der neue Kran einen Spreader, um 20 und 40' Container umzuschlagen.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen