Die Sektionen der umgeschlagenen WEAs wiegen bis zu 45 t

Schwerlast-Hafenmobilkran eingeweiht

Kürzlich wurde im Schwerlasthafen in Rendsburg ein neuer Hafenmobilkran eingeweiht. Die ersten umgeschlagenen Güter waren Teile einer Windenergieanlage (WEA) von Enercon.

Der neue Kran weist eine maximale Tragkraft von 150 t auf und wurde speziell für den Umschlag von Schwerlasten und Projektladung konzipiert. Im gemeinsamen Tandembetrieb mit einem zweiten Schwerlastkran können bis zu 250 t verladen werden. Enercon schlägt im Hafen am Nord-Ostsee-Kanal Türme für Windenergieanlagen um, die per Binnenschiff vom Produktionsstandort Magdeburg nach Rendsburg gebracht werden. Die Segmente werden auf den Flächen am Rendsburg Port zwischengelagert und anschließend per Lkw weiter transportiert.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen