Serviceaufträge für Offshore-Windparks

ABB ist für die Wartung der HVDC-Light-Anbindung der Windkraftprojekte BorWin1 und DolWin1 von TenneT ans deutsche Festlandnetz verantwortlich und wird sowohl die Umrichterstationen an Land und auf See als auch die Offshore-Plattformen instandhalten.


BorWin1 schliesst den Offshore-Windpark mit der derzeit größten Entfernung zum Festland über eine 200 km lange See- und Erdkabeltrasse ans deutsche Stromnetz an. Über die von ABB errichtete Leitung, einschliesslich der Umrichterstationen an Land und auf See, erreicht der Strom des
400 MW-Windparks BARD die deutschen Verbraucher.


DolWin1 wird den 400 MW-Windpark Borkum West II und andere Windparks, die in der Nähe errichtet werden sollen, ans deutsche Stromnetz anbinden. Die von ABB zu errichtende 800 MW-Leitung wird Umrichterstationen an Land und auf See und 165 km Gleichstrom-See- und Erdkabel mit einer Nennspannung von 320 kV umfassen.

ABB hat von dem deutschen Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO (ehem. transpower) Aufträge erhalten, die Netzanschlüsse von Offshore-Windparks vor der deutschen Nordseeküste zu warten. Der Dreijahresvertrag hat eine Verlängerungsoption.

Teilen
Drucken
Nach oben