Solaranlage auf dem Dach des HHLA-Logistikzentrums Altenwerder

Solarstrom aus dem Hamburger Hafen

Auf dem Dach des zur Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) gehörenden Logistikzentrums Altenwerder hat Hamburg Energie eine der größten Solaranlagen Hamburgs errichtet.

Auf dem rund 29000 qm großen Dach des Logistikzentrums Altenwerder, direkt neben dem HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA), ist die knapp 4000 Dünnschichtmodule umfassende Fotovoltaikanlage kürzlich in Betrieb genommen worden. Diese soll jährlich rund 460000 kW CO2-freien Strom erzeugen – damit können rund 170 Haushalte ein Jahr lang mit Energie versorgt werden.

Eine zweite Solaranlage errichtet Hamburg Energie derzeit auf dem HHLA Container Terminal Tollerort (CTT). Auf dem Dach des CTT-Werkstattgebäudes sollen nach Inbetriebnahme jährlich rund 113000 kW Strom erzeugt werden.

Für die HHLA ist die Kooperation mit Hamburg Energie ein weiterer Baustein ihrer Nachhaltigkeitsoffensive „Auf Kurs“. So bezieht die HHLA für den Container Terminal Altenwerder bereits Strom aus erneuerbaren Energiequellen und testet in einem Pilotprojekt die weltweit ersten batteriebetriebenen automatischen Container-Transportfahrzeuge (Automated Guided Vehicles).

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen