Das neue Terminalgebäude am Schwedenkai

Terminalneubau am Kieler Schwedenkai eröffnet

Nach knapp zweijähriger Bauzeit wurde das neue 13-geschossige Terminalgebäude am Kieler Schedenkai im Rahmen eines Festaktes offiziell eingeweiht.

Peter Harry Carstensen, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, Dan
Sten Olsson, CEO der Stena AB, und Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG, durchtrennten in einem symbolischen Akt gemeinsam das Band zur Passagierebene und eröffneten so den Neubau.

Nach den Entwürfen der KSP Jürgen Engel Architekten und von der Arbeitsgemeinschaft Schwedenkai, den Unternehmen Heinrich Karstens und Friedrich Helbig, errichtet ist der Schwedenkai das neue Wahrzeichen des Kieler Seehafens. Kern des Gebäudes sind leistungsfähige Abfertigungseinrichtungen für den Passagier- und Güterverkehr in den unteren Etagen. Darüber erhebt sich ein modern gestalteter Bürokomplex.

Am Schwedenkai wurden Angaben der Seehafen Kiel zufolge gut 30 Mio. Euro investiert, davon etwa 18 Mio. Euro in das Terminalgebäude und 12 Mio. Euro in die Optimierung von Terminallogistik und Infrastruktur.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen