Auf dem Seeweg sind vier neue RTG-Krane nach Teesport transportiert worde

Vier neue Krane für den Hafen Teesport

Im Rahmen des Ausbaus der Containerterminals sind vier neue Stapelkrane im englischen Hafen Teesport angeliefert worden. Es handelt sich Angaben des Betreibers PD-Ports zufolge dabei um die größte Einzelinvestition des Containerterminals seit seiner Öffnung 2003.

Die RTG des Kranherstellers Konecranes sind in Finnland und Polen hergestellt worden. Sie verfügen über eine Hubkapazität von 50 t und können lt. PD Ports 1 über 5 Container hoch und 6 Container breit plus Lkw-Fahrbahn stapeln. Die neueste Konecrane treibstoffsparende Technik soll für umweltfreundlichen Betrieb sorgen. Die volle Inbetriebnahme des neuen Geräts ist für Ende September vorgesehen.

Teesport konnte ein wachsendes Umschlagvolumen im vergangenen Jahr verzeichnen und will mit dem Terminalausbau die Umschlagkapazität von 235000 TEU zuerst auf 450000 TEU, später auf 650000 TEU erhöhen, so PD Ports. 

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen