Für die Erfassung des Meeresbodens werden von der „Amazon Warrior“ lange Messkabel geschleppt

„Amazon Warrior“ abgeliefert

Mit der Ablieferung des Offshore-Seismik-Schiffs „Amazon Warrior“ an WesternGeco hat die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) erfolgreich den Schritt in ein neues Marktsegment im Spezialschiffbau vollzogen.

Der 127 m lange und 28 m breite Neubau soll weltweit, auch in arktischen Gewässern, Erdöl- und Erdgasvorkommen unter dem Meeresgrund entdecken und erschließen. Besonderer Wert wurde vom Auftraggeber auf die Ausstattung der Unterkunfts- und Arbeitsbereiche gelegt, da das Spezialschiff sich über sehr lange Zeiträume auf See befinden wird. Der gesamte Innenausbau umfasste ca. 7000 m2. An Bord befinden sich 76 Einzelkabinen, Freizeit- und Gemeinschaftsräume (Kino, Sauna, Fitnessraum, Game-Room, Kombüse mit Self-Service-Bereich) sowie ein großes Rechenzentrum. Der Rumpf und das Antriebssystem des Typschiffs der sogenannten Amazon-Klasse sind eine Spezialanfertigung nach Designvorgaben von WesternGeco für den Offshore-Seismik-Bereich.
Kurz nach der Übergabe der „Amazon Warrior“ an WesternGeco erfolgte bereits der Stapellauf des Schwesterschiffs „Amazon Conqueror“, dessen Ablieferung für Herbst vorgesehen ist.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen