Die 81 m lange „Edda Passat” ist das erste von zwei SOVs für die norwegische Reederei Østensjø

Astilleros Gondan liefert erstes SOV ab

Die spanische Werft Astilleros Gondán hat das Offshore-Spezialschiff „Edda Passat“ an die norwegische Reederei Østensjø, Haugesund, übergeben. Bei dem Neubau handelt es sich um das erste in Spanien gebaute Service Operation Vessel (SOV).

Die 81 m lange und 17 m breite „Edda Passat“ ist für eine Besatzung von rund 20 Personen ausgelegt und bietet zudem Platz für bis zu 40 Techniker, die für Reparaturen und Wartungsarbeiten zu Offshore-Windparks transportiert werden sollen. Der Neubau verfügt über eine 23 m lange seegangsausgleichende „Walk-to-work“-Gangway von Uptime, einen 3D-bewegungskompensierten Kran sowie ein 11 m langes Crew Transfer Vessel (CTV), das auf Deck mitgeführt wird.
Das SOV soll zunächst im Offshore-Windpark „Race Bank“ vor der britischen Ostküste für Ørsted UK Wind Power zum Einsatz kommen. Im August 2018 will Astilleros Gondan das baugleiche Schwesterschiff „Edda Mistral“ an Østensjø abliefern.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen