Die Mitglieder der Hafenkooperation Offshore-Häfen Nordsee SH

Besichtigung vor Ort

Die Hafenkooperation Offshore-Häfen Nordsee SH hat den Hafen der Hochseeinsel Helgoland besichtigt.

Rund 20 Mitglieder kamen anlässlich des 13. Arbeitsgespräches zusammen und verschafften sich einen persönlichen Überblick über die Ausbauarbeiten auf der Nordseeinsel. Bürgervorsteher Peter F. Botter und Jörg Singer, Bürgermeister der Gemeinde, begrüßten die Festlandshafenpartner, bevor die Besichtigung startete und über Fortschritte informiert wurde.
Der Helgoländer Hafen wird seit Juni zum so genannten Reaktionshafen für die Offshore-Windparks ausgebaut und soll damit der schnellen und dauerhaften Versorgung und Wartung der Windparks im Helgoland-Cluster dienen. Mit der Erschließung des Hafengebiets erfolgt derzeit die Kampfmittelräumung inklusive des Flächenrecyclings. Die Baumaßnahmen gliedern sich in sechs Abschnitte, die bis Anfang 2015 abgeschlossen sein sollen.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen