Sigmar Gabriel bei der Eröffnung der Messe

Bundesminister Gabriel eröffnet WindEnergy Hamburg 2016

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Vize-Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, hat am Dienstag die WindEnergy Hamburg eröffnet. „Windenergie ist längst eine tragende Säule der Energieversorgung geworden“, sagte Gabriel bei seiner Eröffnungsrede.

Er wies allerdings auch darauf hin, dass die Infrastruktur und die Strommärkte mit dem Ausbau der Windenergie nicht mithalten konnten. Im nächsten Schritt müssten die Strommärkte europaweit fit gemacht werden, so Gabriel. Auch bei der Planung der Kapazitäten müsse man europaweit denken: „Kapazität national zu planen ist falsch, unser Energiemarkt muss in den europäischen Markt integriert werden“, sagte der Vize-Kanzler.
Auf der globalen Leitmesse für Windenergie präsentieren mehr als 1200 Aussteller aus 34 Ländern vom 27. bis 30. September Innovationen der Onshore- und Offshore-Industrie. Erstmals findet in diesem Jahr parallel zur WindEnergy Hamburg die Fachkonferenz WindEurope Summit statt (27. bis 29. September).
Die WindEnergy Hamburg bietet der globalen Industrie die Plattform für Dialog und Präsentation ihrer Neuheiten, innovativen Technologien und Dienstleistungen. In 16 Nationenpavillons haben sich Branchenvertreter verschiedener Märkte von Dänemark bis China zusammengeschlossen, um über ihr Produktangebot gemeinsam zu informieren. Zudem werden Fachbesucher und Delegationen von hoher wirtschaftspolitischer Relevanz aus aller Welt erwartet.
Zu den Neuheiten, die in insgesamt neun Messehallen präsentiert werden, zählen Komponenten von Windturbinen über Getriebe und Rotorblattlager bis zu Inspektions-Drohnen und Tauchrobotern, aber auch Dienstleitungen im Servicesektor. Zentrale Themen der Industrie, die sich auf der WindEnergy Hamburg widerspiegeln, sind Kostenreduzierung, Netzintegration und Speicherlösungen für Windenergie, Digitalisierung sowie die Erschließung neuer Windmärkte weltweit. Am Recruiting Day am Freitag, 30. September wird die Weltleitmesse zur internationalen Jobbörse der Windindustrie.
Auch Schiff&Hafen und die Schwesterpublikation Ship&Offshore sind auf der WindEnergy, in Halle B4, Stand 199, vertreten.
Alle weiteren Details zur Messe unter windenergyhamburg.com.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen