„DeepSea Mining Alliance“ gegründet

Im April ist in Hamburg der Verein „DeepSea Mining Alliance“ gegründet worden. Hauptziele des Vereins sind die Anbahnung von kommerziellen, technologischen und Forschungsprojekten sowie eine deutlich bessere Koordinierung aller nationalen und internationalen Aktivitäten für die umweltgerechte und nachhaltige Erkundung und Gewinnung mariner mineralischer Rohstoffe sowie eine abgestimmte Interessenvertretung gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Gründungsmitglieder sind 17 Firmen und Institutionen, dazu zählen u.a. Bauer Maschinen, Siem Offshore Contractors, Wärtsilä, die Reederei Harren & Partner, IMS Ingenieurgesellschaft, und die Klassifikationsgesellschaften DNV GL und Lloyd’s Register. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen weiterhin hochspezialisierte Meerestechnikunternehmen wie Evologics, MBT, Hydromod Service und Develogic sowie die RWTH aus Aachen und die TU Clausthal-Zellerfeld. Weitere Firmen und Institutionen haben bereits ihre Mitgliedschaft in der DeepSea Mining Alliance angekündigt.
Zum ersten Vorsitzenden des Gründungsvorstands wurde Leonard Weixler von der Bauer Maschinen GmbH gewählt. Als Geschäftsführer sind Michael Jarowinsky und Johannes Post bestimmt worden.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen